Logo des Sonrrie Verlages
Allgemeine Geschäfts Bedingungen
Kolumbien/ReisenJazz/MusikGesunde ErnährungKinder, KinderGeschenke & DekoRestbestände/Sonderpreise


Liefer- und Zahlungsbedingungen

Die nachstehenden Liefer- und Zahlungsbedingungen gelten mit Ausnahme der Preisfestsetzungen für alle Direktbestellungen von Buchhandlungen, Institutionen, Grossisten und Privatkunden, sofern nicht etwas anderes schriftlich vereinbart wird. Sie gelten auch für Bestellungen Dritter, die dem Buchhandel zur Auslieferung überwiesen werden. Bedingungen des Bestellers heben die nachstehend festgesetzten Bedingungen nicht auf, auch wenn kein Widerspruch erhoben wird. Die Abwicklung erfolgt im Auftrage, für Rechnung und nach Weisung des SONRRIE VERLAGS. Einzelheiten sind der jeweiligen Faktur zu entnehmen. Vorbehaltlich möglicher lizenzrechtlicher Schwierigkeiten, die uns unter Umständen einen Export der Titel unmöglich machen, können wir Ihnen grundsätzlich jeden Titel des SONRRIE VERLAGS zu folgenden Konditionen liefern:

Bestellungen

Bestellungen können per Bestellformular (sofern es zur Verfügung steht), E-Mail oder Brief/Karte aufgegeben werden. Bestellungen werden vom Verlag entweder durch Rechnung oder Benachrichtigung bestätigt. Mit Bestellungsabgabe erklärt sich der Kunde mit unseren Liefer- und Zahlungsbedingungen einverstanden. Gegenbedingungen können vom Verlag nicht akzeptiert werden. Das gilt auch, wenn der Verlag nicht ausdrücklich widerspricht. Bestellungen sind nach Möglichkeit unter Angabe der Kunden- und Titelnummer einschließlich der ISBN-Prüfziffer vorzunehmen. Werden sowohl Titel als auch ISBN angegeben, ist die ISBN maßgeblich. Bei ungenauen Bezeichnungen übernehmen wir keine Verantwortung für die richtige und pünktliche Lieferung.

Aufträge werden so schnell wie möglich ausgeführt. Wir sind nicht verpflichtet, bestimmte Termine einzuhalten. Ab- und Umbestellungen lassen sich nur berücksichtigen, wenn sie vor Bearbeitung des ursprünglichen Auftrages eingehen.

Lieferungen

Alle vom Verlag angebotenen Bücher/Waren werden im Regelfall auf verbindlicher Grundlage gegen Rechnung und auf Risiko des Kunden ab Versandort geliefert. Der Verlag behält sich Lieferung gegen Vorkasse vor. Die Liefertermine von Neuveröffentlichungen und Neuauflagen können nicht in allen Fällen verbindlich zugesagt werden. Der Verlag liefert nicht an Postfachadressen, sondern ausschließlich an gültige Anschriften.

Währung – Eigentumsvorbehalt

Alle Lieferungen werden in Euro berechnet und sind in dieser Währung auszugleichen. Unsere Lieferungen erfolgen unter Eigentumsvorbehalt gem. § 455 BGB. Die gelieferte Ware bleibt Eigentum des Verlages bis zur Bezahlung sämtlicher, auch künftig entstehender Forderungen einschließlich etwaiger Refinanzierungs- oder Umkehrwechsel aus den Geschäftsverbindungen mit dem Käufer.

Transportrisiko

Der Inhalt einer Sendung gilt als mit der Rechnung übereinstimmend und frei von erkennbaren Mängeln. Alle Sendungen gehen vom Augenblick der Absendung an auf Gefahr des Bestellers, auch wenn Untergang und Verschlechterung auf Zufall oder höherer Gewalt beruhen. Ersatz für verlorengegangene oder auf dem Transport beschädigte Sendungen wird durch den Verlag nicht geleistet. Der Besteller bzw. der Empfänger muss daher zur Wahrung seiner Belange innerhalb der von Post, Spedition oder Bahn gegebenen Fristen bei diesen Stellen den Schadensfall melden.

Preisfestsetzungen

Die auf der Rechnung angegebenen Preise sind Brutto-Preise inkl. 7 % ges. MwSt. Die auf der Rechnung angegebenen Preise sind verbindlich. Hat der Verlag vor Auftragseingang Preisänderungen bekannt gegeben, gelten die neuen Preise.

Porto- und Verpackungskosten

Für Privat- und/oder Auslandskunden: Die Portokosten entsprechen jeweils den aktuellen Preisen der DHL, Verpackungskosten werden nicht berechnet.

Für Buchhandel/Gewerbekunden

Der Buchhandelsrabatt beträgt 35 % auf den Bruttopreis.Es gelten die Porto- und Versandkosten wie für Privatkunden. Der Händler bzw. Empfänger der Sendung verpflichtet sich, alle vom Verlag getroffenen Preisfestsetzungen einzuhalten. Alle Bücher des SONRRIE VERLAGS sind preisgebunden.

Zahlung

Zahlungen sind innerhalb von 14 Tagen ab Rechnungsdatum fällig, sofern keine abweichenden Vereinbarungen getroffen wurden. Ein Barzahlungsrabatt wird nicht gewährt. Alle anfallenden Bankgebühren und Bankspesen sind direkt vom Kunden zu zahlen. Dies gilt insbesondere für Überweisungsentgelte zu Transaktionen aus dem Ausland. Alle Zahlungen sind auf das auf der Rechnung angegebene Konto unter Angabe von Name und Rechnungsnummer zu entrichten.

Zahlungsverzug

Im Fall des Verzuges sind die gesamten Forderungen des Verlages sofort fällig, der Verlag kann auf die Gesamtforderung ab Verzugseintritt Verzugszinsen in banküblicher Höhe berechnen. Der Verlag ist berechtigt, einen säumigen Kunden von der Weiterbelieferung auszuschließen oder aus sonstigen, für ihn wesentlichen Gründen die bestehende Geschäftsbeziehung zu lösen.

Reklamationen

Bei berechtigten Beanstandungen hat der Käufer – vorausgesetzt, die Rüge ist rechtzeitig erfolgt – nach Wahl des Verlages das Recht auf Nachlieferung, auf Wandlung des Kaufvertrages oder auf Minderung des Kaufpreises. Schadensersatzansprüche sind, außer bei Vorsatz oder grobem Verschulden, ausgeschlossen. Aus sonstigen gesetzlichen oder vertraglichen Haftungstatbeständen, insbesondere aus Verzug, Verletzung von Vertragspflichten oder Pflichten bei Vertragsverhandlungen, Unvermögen, Unmöglichkeit oder unerlaubter Handlung haftet der Verlag ebenfalls nur bei grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz. Ersatzbestellungen werden zu den jeweils geltenden Bedingungen neu berechnet. Rücksendungen und Umtausch fest bezogener Ware sind nur möglich, wenn dieses schriftlich vom Verlag genehmigt wurde. Rücksendung entbindet nicht von der Zahlungspflicht.

Gerichtsstand und Erfüllungsort ist Neumünster. Der SONRRIE VERLAG ist auch berechtigt, Ansprüche am Sitz des Auftraggebers geltend zu machen.

Anwendbares Recht

Für diese Lieferungs- und Zahlungsbedingungen und die gesamten Rechtsbeziehungen zwischen dem SONRRIE VERLAG und dem Auftraggeber gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

Wirksamkeit (Salvatorische Klausel)

Sollten einzelne Bestimmungen dieser Lieferungs- und Zahlungsbedingungen unwirksam sein oder werden, so wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen sowie der aufgrund dieser Lieferungs- und Zahlungsbedingungen abgeschlossenen Einzelverträge nicht berührt. Anstelle der unwirksamen Bedingung tritt die Regelung ein, die dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen Bedingung am nächsten kommt. Die Nichtausübung der Rechte durch den SONRRIE VERLAG – auch auf längere Zeit – berechtigt den Auftraggeber nicht, sich auf den Verzicht auf diese Rechte durch den SONRRIE VERLAG oder Verwirkung zu berufen.

Wir greifen ggf. auf Drittanbieter zurück, um Anzeigen zu schalten, wenn Sie unsere Website besuchen. Diese Unternehmen nutzen möglicherweise Informationen (dies schließt nicht Ihren Namen, Ihre Adresse, E-Mail-Adresse oder Telefonnummer ein) zu Ihren Besuchen dieser und anderer Websites, damit Anzeigen zu Produkten und Diensten geschaltet werden können, die Sie interessieren.

Haftungsausschluss

zurück nach oben

KontaktImpressum • AGB